Gebäude (Seite 2)

Der Schulgarten

 

Der Schulgarten ist im Herbst 2007 mit großer finanzieller Unterstützung des Fördervereins neu gestaltet worden. Der interessante Mittelpunkt ist ein großer Teich. Eine Vielzahl von Wassertieren (Frösche, Libellen...) und Wasserpflanzen haben sich hier angesiedelt. So können die Kinder z.B. die Entwicklung vom Froschlaich zum Frosch vor Ort beobachten.





Einzelne Beete geben den Kindern verschiedener Klassen und denen der Gartenarbeits-gemeinschaft die Möglichkeit zu säen, zu pflegen und zu ernten.
Neben heimischen Obstbäumen blühen dort im Sommer die unterschiedlichsten Blumen.
Im Herbst 2008 soll eine neue Kräuterspirale errichtet werden. Hier sollen wieder viele bekannte und gut duftende Gartenkräuter wachsen, die im Unterricht verwertet werden (Pfefferminztee, Schnittlauch im Kräuterquark, Lavendelduftsäckchen). 




Auch die Trockenmauer soll neu aufgebaut werden. Sie bietet mit ihrem mageren Boden u.a. auch mediterranen Pflanzen einen Standort und den unterschiedlichsten einheimischen Insekten und Amphibien einen adäquaten Lebensraum.
Im Rahmen einer Projektwoche ist 2006 eine Lehmwand errichtet worden, um Insekten Unterschlupf zu gewähren.
Im praktischen Gartenhaus lassen sich alle notwendigen Geräte verstauen und sind somit immer griffbereit. Hier stehen auch Tische und Hocker, um an Ort und Stelle zu mikroskopieren, umzutopfen und einzusäen.
 
 

Die Turnhallen


Der GGS Vorst stehen 3 städtische Turnhallen zur Verfügung:

die  große "Rudi-Demers-Halle"


 

die  kleine "Hans-Hümsch-Halle"

 

 

die Gymnastikhalle "Josef Schmitter"

 

Räumliche Aufteilung

Die Städt. Gemeinschaftsgrundschule Vorst besteht aus zwei Gebäuden, die für eine 3-Zügigkeit großzügig ausgestattet sind.
Im Gebäude am Amselweg sind die 1. und 2. Schuljahre untergebracht. Zusätzlich zu den beiden Klassenräumen befinden sich im Erdgeschoss ein kleiner Raum für die Ausleihe des Pausenspielzeugs, ein Elterngesprächsraum und ein Computerraum mit 12 Arbeitsplätzen. Im ersten Stock finden wir noch einen Lernmittelraum und 3 Klassenräume und im Anschluss daran die OGS mit eigenem Eingang.
Im Verbindungsgebäude befinden sich der Verwaltungstrakt, Merkzweckräume und Klassenräume.
Konrektorzimmer, Sekretariat, Schulleiterzimmer und Lehrerzimmer befinden sich auf der einen Seite.
Der Kunstraum mit Werkzeugschränken und Töpferecke (ein Brennofen befindet sich im Keller), Küche und zwei Klassenzimmer wurden auf der anderen Seite eingerichtet. Außerdem wurde eine Schulküche zum Kochen und Backen eingerichtet.
Im Anschluss an das Verbindungsgebäude ist ein kleiner Mehrzweckraum, der oft für Chor- und Orchesterproben oder kleine Aufführungen genutzt wird.
 
Im Gebäude an der Schützenstraße befinden sich im Erdgeschoss die Schülerbücherei,
2 Klassenräume und 2 Lehrmittelräume für das 3. und 4. Schuljahr, ein TV-Raum und das Büro des Hausmeisters.
 
Im ersten Stock sind weitere Klassenräume, der Englischraum und ein Lehrmittelraum.
 
Auch die beiden Betreuungsräume für „Schule von 8 bis 14 Uhr“ sind dort zu finden.
 
Auf dem Schulgelände befinden sich noch zwei Nebengebäude mit einem weiteren Klassenraum, dem Musikraum, einem gut ausgestatteten Sachunterrichtsraum und einem Computerraum mit 12 Arbeitsplätzen, den auch die Volkshochschule nutzt.
 
Weiterhin befindet sich auf dem Schulhof ein Gebäude, in dem Fährräder für den Verkehrsunterricht und diverses Bewegungsmaterial für die Pausengestaltung (Stelzen, Bälle, Gummitwist, Pedalos .....) untergebracht sind.

< Seite 1