Unser Logo

Die Geschichte unseres Logos beginnt weit in der Vergangenheit.
Damals war Vorst nur ein kleines Dorf und St. Tönis hatte schon seit langer Zeit Stadtrechte.
Die "Städter" schauten immer etwas auf die "Dörfler" herab.
Da rund um Vorst viel Wald wuchs (früher wurde Vorst sogar einmal mit "F" geschrieben), der nicht besonders gepflegt wurde, bildeten sich auch auf Grund des hohen Grundwasserstandes viele kleinere und größere "Feuchtgebiete".
Ein idealer Standort für Frösche und deren Laich!
Man wohnte also dort, wo die Frösche quakten und sonst nicht sehr viel los war!
Diese "Lebenssituation" kam immer wieder zur Sprache und wurde in alten Zeiten - insbesondere von den jungen Männern - nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten handfest "ausdiskutiert".
Irgendwann einmal drehten die Vorster den Spieß um.
Sie waren stolz darauf, dort zu wohnen, wo die Frösche quakten! Sie machten den Frosch sozusagen zu ihrem "Wahrzeichen".
Das war die "Geburtsstunde" des Vorster Quakfrosches!
Ihn kann man nicht nur in unserem Logo wieder finden, sondern an vielen Stellen im Ort
(TIPP: Marktplatz).